Montag, 17. Dezember 2012

Modestadt Arnheim: Neues Designhotel im ehemaligen Arbeiterviertel

Das Designerduo „Viktor & Rolf“, die Kunsthochschule ArtEZ und die stadteigene „Modebiennale“ haben dazu beigetragen, dass Arnheim nicht erst seit gestern berühmt ist für seine vielfältige Modeszene. Nun hat in der grenznahen Stadt mit dem Hotel „Modez“ ein Designhotel eröffnet, das von Mode-Illustrator Piet Paris konzipiert wurde. Der Niederländer hatte 2005 auch die Modebiennale ins Leben gerufen, die von Anfang an ein internationaler Erfolg war.

Seit 2000 entwickelt sich das ehemalige Arbeiterviertel Klarendal zum Modeviertel der Stadt, in das sich nun auch das Hotel einreiht. Rund 30 niederländische Designer und andere Kreative richteten die Zimmer dieses außergewöhnlichen Hotels ein. Der Name setzt sich zusammen aus Mode, Design und ArtEZ. Folglich haben die 20 Zimmer des Hauses alle mit Mode zu tun – in Kombination mit dem Fokus auf Originalität. So gibt es eine „Herrenkammer“ von Francisco van Benthum und einen häuslichen Raum voller Blumen von Monique van Heist und Thomas Voorn. Das ursprünglich aus Arnheim stammende Modelabel „Spijkers en Spijkers“ und „People of the Labyrints“ hatten ebenfalls ihre Hände im Spiel.

Hotel Modez, Putstraat 1, Arnhem

Mehr Informationen: www.hotelmodez.nl; www.holland.com


Quelle: Niederländisches Büro für Tourismus und Convention

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen